Side Navigation

Winterling-Tage in Ostrau im Saalekreis

An den Wochenenden vom 9. Februar bis 13. März 2019 lädt der Förderverein Schlosspark Ostrau e.V. wieder zu den beliebten Winterling-Tagen ein. Kurz vor dem ersten Veranstaltungstermin machen sich die Blüten noch rar, es war einfach zu kalt. Doch in den kommenden Tagen und Wochen werden stetig mehr Winterlinge blühen, bis endlich der gelb-grüne Blumenteppich die Parkwiesen bedeckt.
Egal, der Ausflug auf die Schlossinsel im Saalekreis lohnt allemal und ein Spaziergang durch den historischen Park ist zu jeder Jahreszeit schön.
Außerdem hat der Verein ein interessantes Programm vorbereitet, das vom Ausmaß der Winterling-Blüte unabhängig ist.

  • Samstag und Sonntag, 13.00 — 18.00 Uhr
  • Kaffee und Kuchen im Schloss-Café und an der Kaffee-Tafel
  • Deftiges vom Grill und Glühwein
  • Trödelbasar
  • 14.00 Uhr Führungen durch Schloss und Park, Kirche und Grabaltarkapelle
  • Sonntags 16.00 Uhr Klavierkonzerte in der Schlossbibliothek

Was gibt’s im Schlosspark außer Winterlingen noch zu sehen?

  • Laut Prospekt der „Gartenträume Sachsen-Anhalts“ ist es verwunschener Park mit einer Fülle an fremdländischen Gehölzen.
  • Mehr als 3000 Bäume ragen mehr oder weniger hoch in den Himmel. Viele Hundertjährige, einige sind sogar um die 200 Jahre alt. Zu den Baumveteranen zählen ein Spitzahorn, ein Gingobaum, eine Sumpfzypresse und eine Buche, die Elefantenfuß genannt wird. Besondere Beachtung verdienen auch der Urweltmammutbaum, die Kaukasische Flügelnuss, ein Tulpenbaum und ein Zürgelbaum.
  • Ein restauriertes Teehäuschen, das an den Lustgarten erinnert.
  • Eine Gedenkurne für Fredericke A. von Veltheim, ein Gedenkstein für Rudolph Heinrich von Veltheim.
  • Wasserläufe und Teiche – der Schlossgraben stammt noch von der alten Wasserburg. Die Rieda fließt durch den Park.
  • Nicht zu vergessen, das Barockschloss auf der Insel.

Kostenpflichtige Parkplätze sind vorhanden.
Ein ausführlicher Bericht folgt demnächst.

Auch spannend:

Comments

Leave a Comment

3 + 4 =