Side Navigation

Heimatfreund: Was uns alte Scherben über die Heimatgeschichte verraten können – Am Beispiel des Eisdorfer Pfarrhauses

„Scherben bringen Glück!“ Handelt es sich dabei gar um Scherben aus längst vergangenen Tagen, geraten ganz besonders die Archäologen in Verzückung. Was für den Laien meist wertlos und unbedeutend erscheint, ist für diese Berufsgruppe oft die einzige Quelle zur Erschließung geschichtlicher Zusammenhänge. Als mir im Sommer 2013 eine kleine Schachtel voller alter Keramikscherben überreicht wurde,

Mehr erfahren