Side Navigation

“Wir warnen Deutschland” – Reinfall auch in Halle und Saalekreis? #Warntag

  • #Warntag solldem Test von Sirenen, Apps, Notfallmeldungen usw. dienen
  • Erster Warntag am 10. September 2020 vielfach schiefgegangen
  • Verantwortliche werten aus

Am 10. September 2020 um exakt 11 Uhr war der erste deutschlandweite Warntag. Ab diesem Datum sollen jährlich einmal alle Warnsysteme (Sirenen, Apps, Notfallanlagen, Evakuierungssysteme usw. usf.) auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet werden. Leider hat es beim ersten Warntag nicht gut funktioniert.

Warntag-Reaktionen bei Social Media

Nach 20 Minuten war alles vorbei – nur nicht im Saalekreis

Das Signal zur Test-Warnung sollte in diesem Jahr 2020 um 11:00 Uhr und das zur Entwarnung um 11:20 Uhr starten für je eine Minute – nach 20 Minuten sei also alles vorbei. Doch während in Halle (Saale) kaum bis gar nicht gewarnt wurde per Sirenen (Gründe weiter unten) teilte Franziska Weidner vom Landkreis Saalekreis mit:

Die Entwarnung per Sirene (1-minütiger Dauerton) um 11:20 Uhr kann im Landkreis Saalekreis nicht durchgeführt werden.

Der Grund: Nicht nur in Halle und dem Saalekreis, sondern in vielen Gegenden in Deutschland hat die Technik nicht gut funktioniert. Sirenen waren zu alt, Apps zu neu, Warnmeldungen nicht online erreichbar – viele Gründe.

Das eigentliche Problem, auf das man alles zurückführen kann: die Technik ist zu unterschiedlich. Die Vernetzung der vielen unterschiedlichen Systeme hat nicht funktionier. Verschiedene Behörden und Ämter bezeichnen den Warntag genau deswegen trotzdem als Erfolg: Man wisse jetzt, woran man arbeiten müsse.

In der Theorie: Was ist der Warntag?

Am Warntag werden alle möglichen Warnanlagen einmal getestet. Warn-Apps piepen, Sirenen heulen, TV- und Radio-Sender unterbrechen ihre Sendungen, Probewarnungen auf digitalen Werbetafeln erscheinen und so weiter. Das Projekt wird in Deutschland koordiniert vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn. Das Projekt wird zusätzlich aus Mitteln des Fonds für die Innere Sicherheit der Europäischen Union mitfinanziert.

Weitere Informationen gibt es hier:

#BBKvirtuell: Bundesweiter Warntag und ISF-Projekt Warnung der Bevölkerung

Informationen zum Warntag 2020: Lynn Schüller vom Referat Warnung der Bevölkerung des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) spricht am…

Warntag in Halle (Saale)

Die Statdverwaltung Halle teilte mit, dass man sich am ersten bundesweiten Warntag mit der Katwarn-App, der Website der Stadt, über Verkehrsleitanzeigen, die Fahrgastinformationen der HAVAG und Lautsprecherdurchsagen an den Haltestellen und in den Trams und Zügen beteiligen werde. Denn seit den 1990er Jahrn gibt es in Halle keine Sirenen mehr, wie der Ratshof ebenfalls mitteilte.

Kurz nach der Wende Anfang der 1990er Jahr wurden Sirenen in Halle (Saale) abgebaut. Heute wird vor allem über die KATWARN- und die NINA-App gewarnt. Die Apps gibt es hier zum Download:

Apps beim Apple AppstoreApps bei Google Play Store
Katwarn bei Apple AppstoreKatwarn bei Google Play
NINA bei Apple AppstoreNINA bei Google Play

 

Warntag im Saalekreis

Im Saalekreis werden alle wichtigen Sirenen aufheulen. In einigen Gemeinden im Saalekreis kann die Entwarnung um 11:20 Uhr jedoch aus technischen Gründen nicht durchgeführt werden.

Weitere Informationen gibt es hier auf der Website des Landkreis Saalekreis:

Notrufnummern und Sirenensignale

Notrufnummern: Polizei: 110 Feuerwehr/Rettungsdienst: 112 bei Ausfall des Notrufes 112: 19222 Sirenensignale: Bereitschaftsdienste: Anmeldung Krankentransport: 03461 289-110 Kassenärztlicher Notdienst: 116117 Polizeirevier Saalekreis: 03461 446-0 Polizeirevier Halle (Saale): 0345 224-2000 Frauenhaus: 03461 211005, alternativ über Polizeinotruf Kreisleitstelle: 03461 40-1255 oder 03461 289-100 Bürgertelefon bei Großschadensereignissen: 03461 40-1256 Zahnarzt: Außerhalb der regulären Sprechzeiten in dringenden Fällen an Wochentagen und an Wochenenden außerhalb der angegebenen Bereitschaftszeiten: Uni-Klinik Halle-Kröllwitz 0345 557-0.

 

 

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren fast täglichen Newsletter vom HSN und wir informieren Sie immer über Neues!

Auch spannend:

Comments

Leave a Comment