Side Navigation

Digitales Handwerk: Schlüsseldienst und smarte Türen?

Die Corona-Pandemie verändert vieles. Aber sie macht auch vieles schneller – die Digitalisierung zum Beispiel. Besonders im Handwerk tut sich einiges: Elektronische Türen, die sich selbst öffnen, smarte Sensoren in der Glühbirne die die Helligkeit anpassen oder das Smartphone als Schlüssel-Ersatz.

Die neue Technik macht’s möglich!

Handwerker müssen mit dem Stand der Technik mithalten. Das ist bei der Digitalisierung nicht einfach. In Halle bietet unter anderem der Schlüsseldienst Scharfe auch Technik-Hilfe an:

  • Kompetenz rund um die Sicherheitstechnik
  • Professionelle Beratung zur Sicherung von Einfamilienhäusern bis zu komplexen Miet-, Verwaltungs- und Industrieobjekten
  • Elektronische Zutrittskontrolle, die intelligente Sicherung Ihres Unternehmens
  • Schlüsseldienst Halle Notöffnungen rund um die Uhr (24 Stunden), auch an Wochenenden und Feiertagen

Doch wie vertrauenswürdig sind eigentlich Schlüsseldienste?

Smarte Türschlösser im Test: Das sagen Stiftung Warentest, sat1 und Galileo

Es haben sich neben uns schon ein paar weitere mit diesem Thema beschäftigt:

Smarte Türschlösser im Test (Stiftung Warentest)

Schon im Sommer hat Stiftung Warentest sich smarte Türschlösser angeschaut. Deren Ergebnis:

“Smarte Tür­schlösser machen das Leben leichter. Haus- oder Wohnungs­tür lassen sich per App, Smartphone, Finger­abdruck oder Sprach­assistent öffnen. Kein lästiges Schlüssel­kramen mehr, zum Joggen kommt nur noch die Smartwatch mit, die Putz­hilfe gelangt allein ins Haus. Aber wie gut funk­tioniert die Technik und wie sicher ist sie? Zwei von sieben smarten Tür­schlössern im Test der Stiftung Warentest leisten sich eine Schwäche, die Hacker ausnutzen könnten. Ein Schloss ließ sich ganz konventionell knacken (Preise: 78 bis 375 Euro).”

Den kompletten Tesbericht von Stiftung Warentest gibt es hier als Download.

Fingerabdruck-Türschloss für 80€!? Günstige Smart Home-Gadgets im Test (Galileo)

Auch die Sendung Galileo bei ProSieben hat in diesem Jahr getestet und geschaut, was günstige Türschlösser taugen:

“Smart Türschlösser” im Test: Was taugen sie? (SAT.1 Frühstücksfernsehen)

Etwas älter ist der Test vom sat1 Frühstücksfernsehen:

Alle kommen auf ähnliche Ergebnisse.

  1. Billige Elektronik taugt oft nix.
  2. Die Software ist häufig eine Schwachstelle, die Hacker ausnutzen könnten.
  3. Tolle Software hilft auch nichts, wenn sich das Schloss ganz einfach per Hand knacken lässt.

Häufige Fragen

Wir sammeln auch Ihre Häufigsten Fragen zu diesem Thema hier. Diese Fragen haben Sie uns bislang gestellt:

“Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Schlüsseldienst und Aufsperrdienst?”

Im Alltag gibt es den Schlüsseldienst. Manchmal gibt es auch einen Aufsperrdienst. Schlüsseldienst und Aufsperrdienst werden meist komplett gleich behandelt.

Der Fachmann (und Fachfrau) aber kennen den Unterschied:

  • Ein Schlüsseldienst ist nur für das Machen oder Nachmachen von Schlüsseln zuständig.
  • Ein Aufsperrdienst kümmert sich um das Öffnen von kaputten oder zugeschlagenen Türen.

Ein Aufsperrdienst kann also auch ein Schlüsseldienst sein, wenn er Türen aufbricht und dann neue Schlösser anbietet. Aber ein Schlüsseldienst muss kein Aufsperrdienst sein, wenn er nur Schlüssel und Schlösser anfertigt, aber eben keine Türen aufbricht.

“Ist ein smartes Schloss besser gegen Corona?”

Schlösser und Türgriffe bestehen meist aus Metall – da haftet und gedeiht der Coronavirus eher schlecht. Ein smartes Schloss minimiert aber den Körperkontakt – das kann gegen Corona helfen. Das ist aber nicht statistisch bewiesen.

Jetzt abonnieren und keine Informationen mehr verpassen!

About Author

Peter Starck

Ich arbeite gelegentlich mit der Agentur Schrift-Architekt.de und werde hier später noch mehr schreiben.

Auch spannend:

Comments

Leave a Comment