Side Navigation

Einsatzkräfte stürmten das falsche Haus – Polizei entschuldigt sich

Heute früh kam es in Obhausen, einer Ortschaft im Saalekreis, zu Einsatzmaßnahmen der Polizei. Der Einsatz begann um 06:00 Uhr. Im Zuge dieser Maßnahmen sollte ein Haus im Ort durchsucht werden, mit dem Ziel illegale Drogen sowie andere Beweismittel aufzufinden. Die Durchsuchung richtete sich gegen einen 36jährigen Mann, welcher im Verdacht steht mit Drogen zu handeln. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten aufgrund erfolgter Ermittlungen im Vorfeld bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt.

Fehlerhafter Polizeieinsatz – Polizei entschuldigt sich bei Betroffenen

Kurz vor 07:00 Uhr kam es dann leider zu dem fehlerhaften Einsatz. Einsatzkräfte drangen zunächst in das falsche Haus ein, in dem sich ein Ehepaar (40 und 41 Jahre) sowie ihre beiden 17jährigen Söhne aufhielten. Die Mutter sowie einer der beiden Jungen wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Beide suchten einen Arzt auf.
Die Polizei bedauert das Geschehene sehr. Noch in den Vormittagsstunden entschuldigte sich der amtierende Leiter des Polizeireviers Saalekreis, Polizeioberrat Aust, persönlich beim Vater der Familie.
Die Gründe für den fehlerhaften Einsatz werden nunmehr untersucht. Darüber hinaus wurden Ermittlungen gegen die handelnden Polizeibeamten eingeleitet. Entstandenen Schäden sollen den Betroffenen schnellstmöglich ersetzt werden.
Bei den Durchsuchungsmaßnahmen in dem eigentlich vorgesehenen Wohnhaus wurden Beweismittel sichergestellt, wie Drogen, Utensilien zum Handel mit Betäubungsmitteln sowie eine größere Menge an Bargeld.

Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd 05.06.12

Auch spannend: