Side Navigation

Offene Denkmale in Halle & Saalekreis

Mehr als 7500 Denkmale sind deutschlandweit am 8. September 2019 für Besucher kostenlos zugänglich. Denn es ist Tag des offenen Denkmals® – auch in Halle & Saalekreis. Im Gebiet unseres Netzwerkes gibt es reichlich historische Bauwerke und Stätten zu bestaunen, da dürfte die Auswahl schwer fallen. Zu den Veranstaltungsorten gehören relativ unbekannte Dorfkirchen wie die Oppiner und Krumpaer Kirchen, genau wie die berühmtere Landsberger Doppelkapelle und die Kirche Böllberg. Die selten geöffnete Muschelgrotte in Holleben, Gutshäuser wie das Röder´sche Schlösschen Docklitz, das Kulturhistorische Museum in Merseburg und die Schwemmebrauerei in Halle sind weitere Bespiele der langen Liste geöffneter Denkmale.  

Engagierte Bürger wie Vereinsmitglieder und Denkmalschützer laden zu unentgeltlichen Führungen ein und haben Rahmenprogramme vorbereitet. Ritter lagern am Hohen Turm von Hohenturm und zeigen Schaukämpfe. In der St. Michaeliskirche Raßnitz-Weßmar spielt die Raßnitzer Theatertruppe Verliebt. Verlobt? Verheiratet?? Es gibt ein Konzert im Pavillon Vitzenburg und auf der Ziegelwiese in Halle wird das Fontänenfest gefeiert. Alle Teilnehmer und Programme zum Tag des offenen Denkmals® im Saalekreis und in der Stadt Halle finden Sie im Netz aufgelistet; wir haben für Sie verlinkt.

Schirmherr und Koordinator für den Tag des offenen Denkmals® ist die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz. In diesem Jahr steht die bundesweit größte Kulturveranstaltung unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Entdecken Sie die Spuren der Umbrüche in den Denkmälern unserer Heimat und verbringen Sie einen spannenden, interessanten, schönen Tag in Halle & Saalekreis.

Übrigens: Es gibt auch ein Gewinnspiel – die Preise sind tolle Bildbände!

Auch spannend:

Comments

Leave a Comment

16 − = 8