Side Navigation

X

Urlaub im Saalekreis – diese Orte sind immer eine Reise Wert

Der nächste Urlaub naht wieder – und will im Voraus geplant werden. Der Saalekreis lädt in historischer Kulisse zu umfassenden Besichtigungen von Schlössern und Burgen ein. Zahlreiche Anlagen dieser Art haben die Zeit überdauert und bieten für Touristen einen Einblick in längst vergangene Zeiten. Das Mittelalter wird lebendig, wenn Bauwerke besichtigt werden, welche schon über

Mehr erfahren

Die St.-Johannis-Kirche zu Eisdorf

Die evangelische Pfarrkirche St. Johannis ist ein romanischer Sakralbau im Teutschenthaler Ortsteil Eisdorf im Landkreis Saalekreis in Sachsen-Anhalt (Abb. 1). Das im Kern romanische Gotteshaus ist Johannes dem Täufer geweiht. Eine mittelalterliche Erwähnung der Kirche oder eines Pfarrers sind nicht überliefert. Dennoch ist die Erbauung in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts anzunehmen. Der rechteckige

Mehr erfahren

Heimatfreund: Die Vierersteine von Krimpe

Hermann Größler (1840-1910), Lehrer in Eisleben, prägte 1896 den Namen “Altheilige Steine”, den man als guten Oberbegriff für verschiedene nicht exakt zu deutende Steinsetzungen nehmen kann. Diese stellen wir in loser Folge vor. Vor fast sechs Jahren erschien hier bereits der erste Artikel zu diesem Thema, der sich mit der Dolmengöttin von Langeneichstädt beschäftigte, einem

Mehr erfahren

Fotofreund: Urbane Landschaften in Halle im August 2016

Als neue Kolumne berichtet der Fotofreund ab sofort über spannende Ansichten, Gebäude, Landschaften oder Denkmäler in unserer Region. Ein Stadtrundgang in Halle allein kann viel Wunderbares zeigen. So widmet sich der erste Beitrag neuen Bauwerken, denn die entstehen aktuell an relativ vielen Stellen in der Stadt. Zu sehen ist eine kleine Auswahl von Fotos aus

Mehr erfahren

Heimatfreund: Ein Megalithgrab bei Köchstedt?

Am Rande des Teutschenthaler Ortsteils Köchstedt im Saalekreis, westlich von Halle/Saale, erhebt sich auf einem sanften Hügel ein archaisch wirkendes Monument (Abb. 1). Seine aus dunkelbraunen Steinblöcken errichtete gedrungene Gestalt vermittelt bewusst den Eindruck eines prähistorischen Megalithgrabes. Der durch flankierende Stelen und eine breite Freitreppe hervorgerufene repräsentative Charakter erinnert wiederum an eine Denkmalanlage. Doch wann

Mehr erfahren

Heimatfreund: Schloss Würdenburg zu Teutschenthal

Die Würdenburg bildete bis weit in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts hinein das wirtschaftliche und politische Zentrum Teutschenthals. Die Geschichte des Schlosses ist dabei eng verbunden mit der Familie von Trotha, einer der bedeutendsten Adelsgeschlechter in Mitteldeutschland. Mit dem Verkauf der Herrschaft Seeburg (in der Mitte des 13. Jahrhunderts) gelangte deren Besitz im Jahr

Mehr erfahren

Heimatfreund: Der Münzschatz von Steuden

Als Archäologe wird man oft mit der Frage konfrontiert, ob man bei Ausgrabungen schon einmal auf einen Schatz gestoßen sei. Sicherlich haben viele dabei die Abenteuer von Indianer Jones und Co. im Sinn. Doch zu deren Enttäuschung muss diese Frage fast immer verneint werden. Auch wenn sich diese Wissenschaft in ihren Anfangstagen kaum von einer

Mehr erfahren

Heimatfreund: „Neu-Jerusalem“ – eine Bauhaussiedlung in Teutschenthal, die deutschlandweites Aufsehen erregte

Im Saalekreis gibt es viel zu entdecken. Zusammen mit Heimatforscher Mike Leske erkunden wir heute nicht das echte Jerusalem in Israel, sondern das in Teutschenthal, einer Gemeinde nur wenige Kilometer westlich von Halle (Saale):   Das Jahr 2019 steht fest im Zeichen des Bauhauses. In ganz Deutschland wird der 100. Jahrestag der Gründung dieser Bewegung

Mehr erfahren